yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

100 Tage die LEBEN verändern!

100 TAGE!!!!!!!!!!!!!!

Jaahaa ihr lest richtig und denkt: WAS??! SCHON ?!?!? Das ging aber jetzt schnell!?

JETZT denke ich das auch: GING SCHNELL

Aber vor einigen Wochen war ich da gaaanz anderer Meinung.. an manchen Tagen hatte ich den Eindruck 100 Tage enden nie..

ABER: ICH HABS GESCHAAAHAAAFFFFT!!!!!!!!!!!

Whoooouuuuhooooouuuuuu!!!!! *wild-im-raum-rum-hüpf*

 

Bin mega stolz auf mich und habe gleichzeitig die Stimme im Kopf, die sagte: najaa… also sooo doll is es ja jetzt auch wieder nicht.. hast ja jetzt nicht soo viel dafür machen müssen…

 

Doohooch musste ich!

ERSTENS MAL: klingelt mein Wecker jetzt ein gutes Stück früher und ich gehe trotzdem nicht früher ins Bett!

ZWEITENS stehe ich jetzt immer VOR meinem Freund auf!! Wisst ihr wie gemein das ist?!?!? Wenn man jahrelang einen Wecker klingeln hört, NICHT aufstehen muss, den Rücken gekrault bekommt.. ein Kusschen auf Stirn, Backe Haare, Hand, Bein oder was sonst grad unter der Decke raus guckt, aufgedrückt bekommt und sich dann einfach ganz glückseelig grinsend umdrehen kann und noch ne Runde schlafen darf?! Und wenn es auch mal nur 5 minuten waren – aber DIE 5 Minuten hab ich genossen *träum*

Und jetzt ist mein Aufsteh-Ritual ein ganz anderes..

Nach einer langen Kriegs-Phase (Sonnenaufgangs-Wecker vs. Schatz) hat… mein Freund gewonnen :-/ Wenn ich keine späte Schichte habe, sprich vor halb 7 aufstehen muss, dann darf mich keine Sonne wecken… also weckt mich ein Klingelton… und noch ein Klingelton.. und … dann krieg ich einen Tritt oder Schupser von links… zusammen mit einem „looooos du musst aufstehen“-Geknurre

Und dann grinst ER glückseelig und dreht sich nochmal um… wie gemein ist das denn?!?!
Also JA ich musste schon was dafür tun liebe innere Mies-Mach-Stimme.

Weißt du wiiiie k-k-kalt es morgens um die Uhrzeit draußen noch ist???? Bei dem nicht vorhandenen Sommer der letzten Monate.

Der Kampf mit dem inneren Schweinehund ist auch absolut nicht zu unterschätzen – ganz schön hinterhältiges Biest sag ich euch! In den letzten Wochen recht zahm wird das ausgewachsene Monstrum in den letzten Tag hin und wieder aufmüpfig und rieb sich schon die Hände: ha haaa noch ein paar Tage dann darf ich morgens wieder ausschlaaaafen

Pahh von wegen! JETZT fängt der Spaß doch erst richtig an! =)

Gestern hatte ich meine allererste Einzelunterrichts-Stunde – absolut empfehlenswert! Sooo wertvoll, gehaltvoll, stimmig und einfach unbeschreiblich gut! Und jetzt habe ich ein Programm, welches ich jeden Morgen übe, mit Maß und Ziel… auf ganz bestimmte Themenschwerpunkte ausgerichtet…

 

Ja ich hab die 100 Tage geschafft… in 100 Tagen mein Leben verändert.

Mit dem Ziel YOGA in mein Leben und meinen Alltag zu integrieren und mir dafür den frühen Morgen ausgesucht, da ich sonst keine Zeit habe und es keine Gewohnheit werden könnte… und es 100 mal gemacht, damit es in Fleisch und Blut übergeht..

Tja und so hab ich mich jeden und jeden und jeden morgen raus an den Teich gestellt – sogar am Sonntag morgen!!! (Ok diesen Sonntag erst um halb 11.. aber ich kam auch erst um halb 7 morgens von einer Hochzeit nach Hause - hab die Nacht durchgetanzt! Es war gigantisch gut  und das ohne einen tropfen Alkohol zu trinken – was bei mir eigentlich immer so ist, aber DANN tanz ich normal nicht so viel :))

An ganz wenigen Tagen.. ich glaube es waren keine 5.. hab ich mein Programm drin statt draußen machen müssen… an einigen Tagen hab ich statt am Teich auf der Terrasse unter dem Balkon geübt wegen dem Regen .. aber dennoch in der frischen Luft und eine Woche lang sogar über den Dächern von Ravensburg auf der Dachterasse meines Bruders… Und an zwei Tagen den Joker eingesetzt....

Ich hab alle Launen durchlebt… von himmelhochjauchzend bis zutodebetrübt… von halb bewusstlos noch schlafend bis hellwach…. von emotional sehr angeschlagen („nein ich bin ich nah am Wasser gebaut ich wohne im Meer“) bis vor guter-Laune trällernd.. von gezwungenermaßen – du willst schließlich nicht versagen – bis hin zu „YEEAHHH ich erreiche mein Ziel spielend und völlig gelassen..“

Es ist schon interessant wie es sich entwickelt hat.

 

Ich übe nun schon wesentlich langsamer… bewusster… bin nicht mehr so hektisch und bin WIRKLICH viel gelassener.. in so vielen Dingen…

Ich bin unendlich dankbar für diese wundervolle Erfahrung.. für die atemberaubend tollen Momente morgens in der Natur.. wenn alles noch schläft.. der Tau auf den Blättern steht… die Bienchen die ersten Flüge machen um den tau-frischen Staub aus den Blüten zu ergattern.

 

Und meine neueste und bisher intensivste Bekanntschaft ist Theo… der Frosch.

Der kleine Süße kam nun schon 3 mal in unser Wohnzimmer gehoppelt und ich hab ihn immer wieder raus an den Teich gebracht.. natürlich nicht ohne zu testen, ob es vielleicht doch ein Prinz ist (sorry Schatz!)

seht ihr wie er mich anschaut???? ;o)

aber neee.. is kein Prinz! Aber sein Herzchen hat ganz schön gebuppert in meiner Hand als ich ihn küssen wollte.. ;o) ..... ich fasse es mal als Kompliment auf =)

 

Und seit 3 Tagen bin ich ganz fasziniert von ihm. Am Ende meines Yoga Programms mache ich ja den „Kreis des Tages“ und während dessen taucht er auf.. setzt sich genau vor mich auf einen Stein – ich könnte mit ausgestreckter Hand nach ihm greifen so nah ist er dann und schaut mich an und pumpt seine Bäckchen auf…

Und gestern habe ich gesehen, dass er nur noch 3 Beine hat :--/  Ich bin total erschrocken und mir wurd richtig übel bei dem Anblick… irgendjemand hat ihm den linken Arm abgerissen … sieht echt schlimm aus …. Und er tut mir sooo leid.. Ob eine Mieze Froschschenkelchen wollte?! Oder vielleicht ist er auch todesmutig vor die Fische gesprungen als der Fischreiher mal wieder Nachschub brauchte…?! Ich weiß es nicht.. jedenfalls sitzt er seelenruhig vor mir und wenn ich keine ruckartigen Bewegungen mache bleibt er Auge in Auge vor mir sitzen und pumpt seine Bäckchen auf….

 

In meinem neuen Programm, dass ich ab heute jeden Morgen übe, ist am Ende eine kleine Stille-Übung. Ich sitze im Lotossitz auf meiner Matte am Teich, schließe meine Augen, atme und erlaube mir und allem einfach zu sein.. Einfach wahrnehmen.

Und als ich meine Augen heute morgen öffnete.. saß er wieder vor mir: Theo. Hey!

Und ich sah ihn mir ganz genau an, bedauerte meine arme kleine 3beinige Kröte und schickte ihm ganz liebevolle Gedanken… jaaa ich gebe zu ich spreche mit Fröschen.. und Bienen und Blumen und überhaupt allem was irgendwie zu leben scheint.. aber: nur in Gedanken *puuuuh nochmal glück gehabt – sonst hätte die Nachbarin mich schon einweisen lassen* ;o)

 

JETZT wird es Zeit für meine Belohnung… die ich mir schon ungefähr in der Mitte meines Projektes ausgesucht habe. Und die nun – wie soll es anders sein – an Tag 108 mein Leben bereichern wird. Verraten tu ich es immer noch nicht ;oP Nur Geduld..

Bis dahin werde ich weiterhin morgens Yoga üben – ab sofort mit meinen ganz persönlichen Programm – und gleich den nächsten 100 Tage Plan beginnen…

Denn mein Yogalehrer meinte, wie schon befürchtet, 15 Minuten seien zu wenig.. ich soll schon 20-30 Minuten üben.. *seufz*

Und Zack: da war er wieder: der innere Schweine-Monster-Hund.. diesmal ein Stück größer und lauter: WAAAAS NOCH FRÜÜÜHER AUFSTEHEN???????? GRRRRRRRRRRRR

Zähne fletschend sah er mir in die Augen.. doch diesmal hab ich nicht erschrocken weggeschaut.. ich sah ihm ganz tief in die Augen und sagte mir:

Ach komm Dickerchen.. DU und ICH.. wir packen das.. GEMEINSAM! *ganzliebguck*

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 1056x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Kommentiert von Silke am 19. August 2011 um 3:18pm

TAUSEND DANK für eure liebevollen Kommentare, Nachrichten, Glückwünsche :)
Freut mich sehr und motiviert mich!

 

Wünsche euch ein wunder-volles Wochenende =)

Kommentiert von Sabine Schwarz am 19. August 2011 um 10:54am

Hallo Silke, du hast mich sehr inspiriert mit deinem Beitrag, den ich auf Facebook über Yogapad gefunden habe. Leider habe ich den Anfang verpasst, muss mal recherchieren, wie du angefangen hast. Ich denke, ich werde das auch mal angehen. Was hast du für einen tollen Kalender benutzt?

Viele Grüße aus Anzing. Sabine

Kommentiert von Dörthe Hortig am 19. August 2011 um 9:42am

Toll !!!! Du hast es geschafft.Ich gratuliere Dir...

Liebe Grüße

Dörthe

Kommentiert von Prakash Kaur am 18. August 2011 um 2:35pm

Hallo Silke, supertoll herzlichen Glückwunsch, finde ich super das du es geschafft hast, ich häng da noch ein bisschen, mache zwar auch morgens Yoga, aber nicht wirklich täglich, vielleicht sollte ich mir auch mal so nen 100 tage plan machen?

 

Namaste

Angelika

Kommentiert von Redaktion yogapad.de am 18. August 2011 um 10:14am
Super, herzlichen Glückwunsch! :-)

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen