yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

September 2008 Blog-Beiträge (44)

Yogānandin's erster Sanskrit-Krimi: Kālīkaliśca [Kālī und Kali] - Eine verhängnisvolle Verwechselung (nach einer wahren Begebenheit)

Unmittelbar nachdem ich unserer Yoga-Comunity beigetreten war, schrieb ich:





Als Yogī und Sanskritologe schreibe, lese, singe ich Mantras und ediere sie in der Originalversion (devanāgarī - wissenschaftliche Transliteration - wortgetreue Übersetzung, Kommentar). Unter meinem Künstlernamen Yogānandin schreibe ich über Yoga wissenschaftlich fundierte Artikel und fiktionale Texte







Bisher habt Ihr mich eher als engagierten Wissenschaftler erlebt, der -… Weiter

Hinzugefügt von Yogānandin Vivekadeva — Keine Kommentare

Paramahaṃsa Yogānanda in Asaṃprajñāta Samādhi



परमहंस योगानन्द Paramahaṃsa Yogānanda in Asaṃprajñāta Samādhi





In der Sprache westlicher Menschen: Dieses Photo (wenige Stunden vor seinem Tod aufgenommen) läßt deutlich erkennen, dass Yogānanda bereits 'nicht mehr von dieser Welt' ist.. Sein Leichnam [शव śava] blieb bis zu seiner Bestattung (vierzig Tage nach senem Tod) intakt.





Seitdem ist ER in jedem Augenblick bei UNS ?



Möge SEINE unendliche Liebe… Weiter

Hinzugefügt von Yogānandin Vivekadeva1 Kommentar

English Yoga Videos

Hinzugefügt von Sukadev Bretz — Keine Kommentare

Neue Beiträge von Satyamitra im Yogavidyāmañcaka

Hier auf Yogapad bei Jörn Yogaanandin , Datum 27. und 28. Sept.
unter anderem auch die Veröffentlichung des im Yoga Vidya Forum gelöschten Beitrages von mir
bei: Vicāra und Jörns Preisfrage: War Sivananda ein Jiivanmukta...?

Hinzugefügt von Satyamitra — Keine Kommentare

Ein kleines Licht



Es war einmal ein kleiner weißer Baumwollfaden, der hatte ganz viel Angst, dass er so wie er war, zu nichts nutze sei. Ganz verzweifelt dachte er immer wieder: "Ich bin nicht gut genug, ich tauge zu nichts. Für einen Pullover bin ich viel zu kurz. Selbst für einen winzig kleinen Puppenpullover tauge ich nichts! Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach. Nicht mal ein Hüpfseil kann ich aus mir machen lassen! Mich an andere kräftige, dicke, lange… Weiter

Hinzugefügt von Satyarupa1 Kommentar

Abwesenheitsnotiz

Ich ziehe mich vom 29. September bis zum 12. Oktober zurück.

Danach freue ich mich schon auf viele neue interessante Diskussionen!

Namaste!

Hinzugefügt von Benedikt — Keine Kommentare

Vita

Sein Vater, sein Schöpfer, hatte nur ein kurzes Leben für ihn geplant. Ein kurzes Aufblitzen, eine Erscheinung, fast nur ein Gespenst, dann war sein schneller Tod geplant. Sein Leben, so dachte sein Schöpfer, sollte keine Spuren in diesem Universum hinterlassen.



Natürlich hatte sein Schöpfer einen Plan mit Benedikt: er sollte das Licht der Yoga-Welt erblicken und einem Versuchsballon gleich an die Oberfläche steigen, dort für eine kurze Verwirbelung sorgen und dann in das Nichts… Weiter

Hinzugefügt von Benedikt2 Kommentare

Neuigkeiten, gelöschte Beiträge

In Zukunft werde ich öfters hier schreiben. Ich fühle mich am meisten der Wahrheit verpflichtet. Satyamitra bedeutet "Wahrheit Freund".



Seit gestern habe ich mich aus dem Yoga Vidya Forum verabschiedet. Ein kritischer Beitrag von mir ist nachträglich entfernt worden, wie auch Beiträge von Jörn und Benedikt.

Neu: Seit Sonntag findet im Yoga Vidya Forum die Veröffentlichung von Beiträgen erst nach vorheriger Durchsicht durch von einem Moderator statt, die Stunden dauern… Weiter

Hinzugefügt von Satyamitra1 Kommentar

virtuelle Freunde

Entschuldigt bitte, wenn ich mich in diesem Forum bis nicht so sehr um Eure Freundschaftsanfragen bis jetzt gekümmert habe....virtuelle Freundschaften, hmm, was ist denn das.......?

Ich betrachte daher alle Mitglieder gleichermaßen als Freund!

Namaste Satyamitra

Hinzugefügt von Satyamitra — Keine Kommentare

Wichtig von Karola Drews

Meine Zeit des Nichtstuns
ist eine Zeit auf dem
Weg hin zum tun
noch stehe ich
ganz am Anfang
aber immerhin
ich stehe ganz -
und ich bin
am Anfang

Hinzugefügt von Apsara — Keine Kommentare

Herbst

Herbst

Die Blätter fallen,
fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen
mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten
fällt die schwere Erde
aus allen Sternen
in die Einsamkeit.

Wir alle fallen.
Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an:
es ist in allen.
Und doch ist Einer,
welcher dieses Fallen
unendlich sanft
in seinen Händen hält.

Rainer Maria Rilke

Hinzugefügt von Ulrich Storz — Keine Kommentare

Was ist das Richtige?

Treffen sich 2 Theologen und der eine erzählt dem anderen, er hätte mit Gott gesprochen. Gott hätte ihm ein Geschenk gemacht und ihn gefragt: "Was willst du: Das absolute Wissen oder das absolute Glück?"
Fragt der andere Theologe: "Und was hast du gewählt?"
Antwort: "Na, das absolute Wissen?"
Fragt der andere Theologe wieder: "Und was ist das absolute Wissen?"
Antwort: "Das ich das Falsche gewählt habe."

Hinzugefügt von Rukmini Keilbar1 Kommentar

Ich wage es..

..an mich zu glauben!





Ich wage es,

an mich selbst zu glauben:

an meinen Drang nach Reife,

an meine Liebesfähigkeit,

an meine Begabung zur Freundschaft,

an meine entschiedene Ausdauer,

an meine immer neue Hoffnung.



Aber auch, wenn ich versage und Fehler mache,

wenn ich unnötig verletzte,

wenn ich anderen die Freiheit nehme,

wenn ich kleinkariert werde,

wenn ich mich… Weiter

Hinzugefügt von Satyarupa5 Kommentare

Vor dem Tempel

Hinzugefügt von Apsara1 Kommentar

kaścana paṇḍitaḥ āsīt [Es war einmal ein Pundit] oder Der bekehrte Sanskritgelehrte







श्री स्वामी सच्चिदानन्द



Śrī Svāmī Saccidānanda







योगानन्दिन् रुक्मिण्यै Yogānandin Rukmiṇyai





प्रिया रुक्मिणी priyā rukmiṇī,



ich weiß es sehr wohl,



मुनिर्मनुते मूर्खो मुच्यते munirmanute mūrkho mucyate



Der Weise meditiert, der Tor wird befreit (erlangt die Selbstverwirklichung)



Die wunderschöne Geschichte, die Nārāyaṇī Euch erzählt… Weiter

Hinzugefügt von Yogānandin Vivekadeva — Keine Kommentare

Rilke, gemalt Gedicht von Cess Nooteboom

Rilke, gemalt von Paula Cees Nooteboom

Modersohn-Becker, 1906



Dies also Rilke, 1906,

Gesicht leprös von Gedichten,

Augen nur Pupillen, schwarze Murmeln

auf dem Gehsteig des Todes.



Stehkragen, Ohren später angesetzt,

in der Mitte ein Klecks,

der hört, was die Welt verleugnet,

bevor das Dichten beginnt.



Dies ist kein Portrait eines Körpers,

hier ist ein Requiem nach außen gekehrt

mit einem Dolch von… Weiter

Hinzugefügt von Apsara — Keine Kommentare

Die Kunst der kleinen Schritte - Gebet

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen,

Herr, sondern um die Kraft für den Alltag.

Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.



Mach mich findig und erfinderisch,

um im täglichen Vielerlei und Allerlei

rechtzeitig meine Erfahrungen zu notieren,

von denen ich betroffen bin.



Mach mich griffsicher in der richtigen Zeiteinteilung.

Schenke mir das Fingerspitzengefühl,

um herauszufinden,

was erstrangig und was zweitrangig… Weiter

Hinzugefügt von Rukmini Keilbar — Keine Kommentare

Apsara - Banteay Kdei tempel

Hinzugefügt von Apsara — Keine Kommentare

Geschichte von Gott - Hermann van Veen

Als Gott nach langem Zögern wieder mal nach Hause ging, war es

schön; sagenhaftes Wetter! Und das erste was Gott tat, war:

die Fenster sperrangelweit zu öffnen, um sein Häuschen gut zu lüften.



Und Gott dachte: Vor dem Essen werde ich mir noch kurz die

Beine vertreten. Und er lief den Hügel hinab zu jenem Dorf,

von dem er genau wusste, dass es da lag.



Und das erste, was Gott auffiel, war, dass da mitten im Dorf

während seiner Abwesenheit etwas… Weiter

Hinzugefügt von Apsara10 Kommentare

Amazing Grace

Zur Melodie von "Amazing Grace"





Ein schöner Tag ward uns beschert,

Wie es nicht viele gibt,

Von reiner Freude ausgefüllt,

Von Sorgen ungetrübt.



Mit Liedern die die Lerche singt,

So fing der Morgen an,

Die Sonne schenkte gold´nen Glanz,

Dem Tag der dann begann.



Ein schöner Tag voll Harmonie,

Ist wie ein Edelstein,

Er strahlt Euch an und ruft Euch zu,

"Heut soll´t… Weiter

Hinzugefügt von Satyarupa1 Kommentar

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen