yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

August 2013 Blog-Beiträge (14)

Neue Kurse im August und September 2013!

Liebe Yogastudenten und Yogastudentinnen!

Ab August möchten wir Ihnen neue Kursen vorstellen:  

Yoga therapeutisch mit Anja Schörnig ist sehr gut geeignet bei Arthrose, nach Bandscheibenvorfällen und Wirbelsäulenverletzungen, altersbedingten muskulären Defiziten, neurologisch begründeten Muskelschmerzen und natürlich allgemeinen Sportverletzungen.  

Yoga für Junggebliebene mit Franziska Drahn ist eine rundherum…

Weiter

Hinzugefügt von YogaCircle Berlin — Keine Kommentare

Yoga und Lebensfreude

"Yoga ist die Beruhigung des Geistes. Dann lebt der Yogi im Licht." (Yogasutra)



Im Yogasutra wird Yoga als achtgliedriger Weg dargestellt:

Yama (Ahimsa = Gewaltlosigkeit / Satya = Wahrhaftigkeit (auch sich selbst gegenüber)

Niyama (Selbstdisziplin – das Verhalten sich selber gegenüber; Sauca = Reinheit /Samtosa…

Weiter

Hinzugefügt von Nils Horn — Keine Kommentare

Die zehn Yoga Grundsätze nach Patanjali

Patanjali hat zehn Grundsätze für den Weg des inneren Glücks aufgestellt.



1. Gewaltlosigkeit (Ahimsa): Keine anderen Wesen töten. Friedfertigkeit. Sanftmütigkeit. Lebe aus der Ruhe heraus. Praktiziere beständig die vier Eigenschaften umfassende Liebe, Mitgefühl, Mitfreude, Gelassenheit bei äußerem Genuss und bei äußerem Leid. Denke positiv, handel positiv und wünsche allen Wesen Gutes. 



2. Wahrhaftigkeit (Satya): In der Wahrheit leben.…

Weiter

Hinzugefügt von Nils Horn — Keine Kommentare

Update Hanuman Chalisa und Webinare

Namasté,

ich habe heute eine kleine Änderung für dich!



Bevor ich gleich zur Hanuman Chalisa komme, möchte ich dich schon mal zu zwei meiner kostenfreien Webinare einladen!



Ich biete über verschiedene Plattformen Webinare zu unterschiedlichen Theman…

Weiter

Hinzugefügt von Bharati — Keine Kommentare

Falsch verstandene Innerlichkeit

Zu einem Ashramiten:„Hari Om! Gehst du dieser Tage nicht in den Vortrag? Du findest es wohl nicht interessant, glaube ich. Und diese Bretter hier müssen immer noch gestrichen werden. Ich sehe sie schon seit Tagen im selben Zustand.“ „Swamiji, ich möchte immer in einer meditativen Stimmung sein, vertieft in Brahman Chintan (Reflexion über das Absolute). Das Studieren und zuhören und die Vorträge über so viele verschiedene Themen verwirren mich. Ich möchte nur in Brahman (dem Absoluten)…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Sommer- Schule der Achtsamkeit in Mondsee

Schweigeretreat der Achtsamkeit & Meditation

Rückzug in die Stille 11. bis 15. August 2013

Gegensatz und Einheit

Gegensatz und Einheit

„Dies allein ist die wirklich lohnende Investition, die wir in unserem Leben tätigen können:

die…
Weiter

Hinzugefügt von Marion Hötzel — Keine Kommentare

Jahrestraining der Achtsamkeit Beginn 27. September 2013

MBSR- Jahrestraining und “die Kunst der Achtsamkeit”

Zeitraum 27. September 2013 bis 02. November 2014

"a play with in a play"

“a play with in a play”



 

Ankommen im…

Weiter

Hinzugefügt von Marion Hötzel — Keine Kommentare

Verehrung der Göttlichen Mutter

Die Kanyakas (jungen Mädchen) wurden in der Bhajan-Halle auf die traditionelle Art und Weise verehrt. Es war sehr bewegend, wie der Meister selbst das Arati (Lichtzeremonie) vor diesen Kindern ausführte, ehrfürchtig Blumen auf ihre Köpfe legte und Hymnen zum Lobpreis der Göttlichen Mutter sang, deren sie Verkörperung sie waren.

Zu der Gruppe gehörte auch kleines Mädchen von vielleicht zwei Jahren. Ein…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Sannyas

Der Meister verlieh einigen seiner treuen Schülerinnen und Schüler einen spirituellen Namen. Er drehte sich zu Sri S. und fragte sie: „Welchen Namen möchtest du?“ „Einen Sannyas Namen, Swamiji.“

„Weißt du denn, wie man kämpft? Bevor du einen Titel der Sannyas trägst, musst du wissen wie man kämpft.“

Sri. S. war verwirrt über diese unerwartete Bemerkung. Sie brauchte einige Minuten, um die tiefe Bedeutung dieser Worte zu verstehen. Dann antwortete sie: „Ja, Swamiji, ich werde mit…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Die Pflicht den Eltern gegenüber

Ein junger Man aus Coorg erschien vor dem Meister und sagte: „Swamiji, ich möche gerne hier bleiben und mein Sadhana vertiefen. Ich kann im Büro arbeiten und mich auch anderswo nützlich machen.“

Schnell kam die Frage: „Hast du Eltern?“

„Ja, Swamiji, mein Bruder kümmert sich um sie, “ erklärte er.

Der Meister aber fragte mit scharfem Ton: „Aber was ist mit deinem Teil des Dienstes und der Pflicht…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Gnade und Bemühen

„Wenn Gnade von Gott und Guru da sind, warum ist der Geist dann immer noch nicht vollständig kontrolliert?“ kam die Frage.

„Es muss noch Eigenbemühung geben. Nur wer sich selbst anstrengt, wird die Gnade erlangen. Ein Professor kann dir nicht die Lösungen diktieren und dich dann das Examen bestehen lassen. Die Gita sagt: Man muss selbst aufstehen. Göttliche Gnade hilft uns, selbst aufzustehen. Jeder sollte…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Gottes Sport und Spiel

„Warum hat Gott die Welt erschaffen?“ fragte ein Schüler.

Der Meister antwortete humorvoll: „Frage doch Gott selbst, warum er diese Welt erschaffen hat! Erreiche die Weisheit des Selbst, dann wirst du wissen warum er es getan hat. Du kannst es nicht mit deinen Intellekt allein verstehen. Nur durch Intuition wirst du es verstehen. Das ist eine transzendentale Frage. Gott schuf diese Welt als göttlichen Sport.…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Spiritbalance Seminare im August

Namasté,

heute möchte ich dich auf die Seminare im August hinweisen!



Wir sind wieder zurück aus Indien und eine fantastische Zeit liegt hinter uns. Wir hatten auch schon das erste Seminar hier in Bad Dürrheim - das Astralreisen und Luzide Träume Seminar. Du interessierst dich für diese Themen und…

Weiter

Hinzugefügt von Bharati — Keine Kommentare

Dem Geist Delikatessen geben

Frage: „Der Geist fühlt sich immer noch von materiellen Objekten angezogen, wie kann man ihn festigen und auf“

Der Meister: „Durch regelmäßiges Praktizieren und Leidenschaftslosigkeit. Übe immer weiter. Wenn eine Kuh immer wieder in die Weide einer anderen geht, was macht der Besitzer? Er gibt ihr extra gutes Futter im eigenen Haus. Wenn die Kuh von diesen deliziösen Dingen probiert hat, wird sie nicht…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen