yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

März 2012 Blog-Beiträge (45)

Anti Gravity Yoga

Hallo Ihr Lieben,

hat jemand von Euch Erfahrungen mit Anti Gravity Yoga?Wo kann man das machen und vielleicht eine Fortbildung absolvieren?

Liebe Grüße Birgit

Hinzugefügt von Birgit Beier — Keine Kommentare

Individuelle Besserung und soziale Umwandlung

Bessere Dich selbst. Dann wird sich die Gesellschaft bessern. Beseitige Weltlichkeit aus Deinem Herzen. Die Welt wird sich um sich selbst kümmern. Beseitige die Welt aus Deinem Geist. Die Welt wird friedvoll sein. Das ist die einzige Lösung. Das ist nicht Pessimismus. Das ist herrlicher Optimismus. Das ist nicht Ausflucht. Es ist die einzige Möglichkeit, der Situation zu begegnen. Wenn jeder Mensch an seiner eigenen Rettung arbeitet, gibt es niemanden mehr, der Probleme schafft! Wenn jeder…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Yoga Pro und Kontra

Pro und Kontra





Pro

Weiter

Hinzugefügt von Thorsten Kloehn — Keine Kommentare

Die Ursache der Bindung

Du hast Dir selbst Deine Bindung geschaffen, durch Deine Wünsche und Verhaftungen durch Dein Ichdenken und Deine Sehnsüchte; und Du schreist nach Befreiung.



Verhaftung ist Mayas stärkste Waffe, um die Jivas an das samsarische Rad von Geburt und Tod zu binden. Du würdest nie in diese Welt kommen, wenn Du nicht an irgend etwas verhaftet wärest. Die erste Verhaftung beginnt beim physischen Körper. Dann tauchen alle weiteren Verhaftungen auf. Die Identifikation des Selbst mit dem…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Yoga Geschichten

Die Prinzessin Lakshmi (die beliebteste Geschichte)

Lakshmi

Vor etwa tausend Jahren…

Weiter

Hinzugefügt von Nils Horn1 Kommentar

Gleichnis vom Opiumraucher und dem Spiegelbild des Mondes

"In einer mondhellen Nacht waren drei Opiumraucher auf der Suche nach Feuer, um ihre Zigarren anzuzünden. Sie kamen an einen Fluß. Das Mondlicht spiegelte sich in den kleinen Wellen und erschien ihnen wie Feuer. Sie schickten einen von ihnen hinunter, um ein Holzkohlenstück anzuzünden. Dieser ging ans Flußufer und hielt die Holzkohle an die kleinen Wellen. Aber die Kohle blieb kalt. Er kehrte unverrichteter Dinge zurück. Die anderen machten ihm Vorwürfe. Er hätte halt näher herangehen…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen1 Kommentar

Die Unsicherheit des Erdenlebens

Die Lebensblätter fallen. Die Jugend welkt. Die Zeiten vergehen. Zeit, der Zerstörer, legt seine eisige Hand auf die ganze Welt. Die Existenz in dieser Welt ist von so momentaner Dauer wie eine Luftblase oder ein Blitz!



Ein Arzt führt ein Telephongespräch, steigt die Treppe hinauf, um zu frühstücken, und man findet ihn tot im Stiegenhaus; er erlag einem Herzanfall. Eine Prinzessin fährt mit ihrem Gatten im Auto und verliert auf dem Weg bei einem Unfall ihr Leben. Ein Zamindar…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Wikiversity Buch Yoga

Yoga stammt ursprünglich aus Indien, ist inzwischen aber auf der ganzen Welt verbreitet. Yoga wird aus sehr unterschiedlichen Gründen praktiziert: Schönheit, Gelenkigkeit, Gesundheit (inbesondere Hilfe bei Rückenproblemen), Entspannung und Spiritualität. Die Spiritualität steht bei den meisten Menschen eher im Hintergrund. Yoga ist ein meditatives Körperübungssystem und kann in verschiedene Religionen eingebunden werden. Es gibt hinduistischen, buddhistischen und auch christlichen Yoga.…

Weiter

Hinzugefügt von Nils Horn — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (8)

"Zu den Hauptbausteinen meiner Lebensphilosophie gehören: Sich anpassen und einfügen, Gutes in allem sehen und auf dem Weg zur Selbstverwirklichung alle natürlichen Anlagen ganzheitlich zu entfalten und so alle menschlichen Kräfte und Fähigkeiten möglichst wirksam zu nutzen. Für mich ist Philosophie nicht nur Liebe zur Weisheit, sondern tatsächlicher Besitz der Weisheit. In allen meinen Schriften habe ich Methoden zur Überwindung und Beherrschung der körperlichen, verstandesmäßigen,…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (7)

"Für den Entwicklungsprozeß zur idealen menschlichen Natur hin braucht man gute Gesundheit, klares Verständnis, tiefes Wissen, einen reinen machtvollen Willen und moralische Integrität...."



Aus: Autobiographie von Swami Sivananda

Und hier gibt es weitere Bücher von…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (6)

"Meinem Verständnis nach ist es die erste Pflicht des Menschen, geben zu lernen; wohltätig und in Fülle zu geben, mit Liebe und ohne irgendeine Belohnung zu erwarten, denn man verliert nichts, wenn man gibt -- man erhält es in anderer Hinsicht tausendfach zurück. Wohltätigkeit erschöpft sich nicht im Schenken materieller Güter; zur Nächstenliebe gehören auch Zuneigung, Gefühl, Verständnis und Wissen. Wohltätigkeit bedeutet Selbstaufopferung auf verschiedenen Ebenen des eigenen Seins.…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Yoga nach Kreuzbandriss

Mittlerweile liegt mein Skiunfall nun schon fast 7 Wochen zurück.

Ich bin erstaunt, wie lange mich dieser Unfall begleitet. Ich dachte, ich wäre nach spätestens 6 Wochen wieder fit... weit gefehlt. Noch immer kann ich mein Knie nicht ganz strecken und nur knapp unter 90 ° beugen. Wenn ich laufe, sieht es immer noch so aus, als ob ich ein Holzbein hätte und nach jedem längeren Sitzen ist mein Knie wieder sehr steif. Täglich mache ich meine Übungen um wieder mobiler zu werden. Aber es…

Weiter

Hinzugefügt von Sabine Schwarz — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (5)

"Die Schönheit göttlichen Lebens liegt in seiner Einfachheit und Anwendbarkeit auf den Alltag normaler Menschen.

Es ist unerheblich, ob man zum Beten in die Kirche, die Moschee oder den Tempel geht; Gott hört alle ernsthaften Gebete...."



Aus: Autobiographie von Swami Sivananda

Und hier gibt es…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (4)

"Moderne Menschen haben weder die nötige Zeit noch die Geduld für strenge Askese und harte religiöse Praktiken. Viele davon halten sie sogar für Aberglauben. Um der heutigen Generation den Nutzen von echtem Tapas (Askese) im wirklichen religiösen Sinn zu vermitteln, ihr die wirkliche Bedeutung klarzumachen und sie von ihrer Wirksamkeit zu überzeugen, halte ich meine Fackel des "göttlichen Lebens" hoch. Divine Life ist ein System für ein Leben im Einklang mit ethisch-moralischen Grundwerten,…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (3)

"...Religion kann man nicht durch bloßes Argumentieren oder Diskutieren lehren oder verstehen. Man kann niemanden allein durch Vorschriften oder feste Regeln religiös machen. Man braucht eine besondere Einstimmung auf sein weites Umfeld, die Fähigkeit, das Tiefste wie das Weiteste zu fühlen. Man braucht echte Zuneigung zur Schöpfung. Religion heißt Leben, nicht Reden oder Zeigen. Ich vertrete die Ansicht, daß man religiös sein kann, egal welchem Glauben man angehört und welchen Propheten man…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt (2)

"Strenge Selbstdisziplin und Bußübungen verliehen mir genügend Kraft, mich unversehrt inmitten der Wechselfälle weltlicher Erscheinungen zu bewegen. Und ich fühlte allmählich, wie gut es für die Menschheit wäre, wenn ich diese neue Sichtweise mit allen teilen könnte. Mein Arbeitsinstrument dazu nannte ich "The Divine Life Society".



Die umwälzenden Ereignisse seit Beginn des 20. Jahrhunderts wirkten auf alle denkenden Menschen. Die Schrecken vergangener und möglicher neuer Kriege…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Was das Leben mich gelehrt hat (1)

"Ich würde sagen, ich kam früh im Leben schlagartig zu dem Schluß, daß sich das Leben nicht in seinen äußeren Aktivitäten erschöpft, sondern daß etwas jenseits des menschlichen Auffassungsvermögens alles Sichtbare regeln und lenken müsse. Ich darf kühn sagen, daß ich begann, die Wirklichkeit hinter dem wahrzunehmen, was wir Leben auf der Erde nennen. Die Unruhe und fieberhafte Besorgnis, die dem gewöhnlichen Leben des Menschen anhaften, weisen auf ein höheres Ziel hin, das er früher oder…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Shri Yogi Hari kommt nach Deutschland

Shri Yogi Hari, ein anerkannter Meister des Hatha, Raja und Nadayoga nach langer Zeit wieder nach Deutschland. Shri Yogi Hari praktiziert und unterrichte Yoga intensiv und voller Freude seit etwa 40 Jahren. Er gilt als Autorität vor allem auf den Gebieten des Hatha, Raja und Nadayoga und hat schon unzählige Menschen weltweit auf ihrem Yogaweg inspiriert. Yoga Hari kommt von der Sivananda-Linie. In seinem zweiwöchigen Intensivkurs in der Eifel unterrichtet er Sampoorna Yoga, das Yoga der…

Weiter

Hinzugefügt von Bhaskara Bernhard Dökel — Keine Kommentare

Wirkliche Freiheit

Wirkliche Freiheit



Wirkliches Swarajya (Selbstbestimmung) ist nicht nur politisch oder wirtschaftlich, obwohl politische und wirtschaftliche Freiheit für das Wohlergehen eines Volkes von grundlegender Bedeutung sind. Wirkliches Swarajya ist die Herrschaft über sich selbst. Es ist Atma-Swarajya. Es ist Unsterblichkeit. Es ist Vollkommenheit. Es ist nur durch langsame und schmerzvolle Schritte zu erreichen.



Von der Zeit geh weiter…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen