yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Yoga für eine neue Erde

Informationen

Yoga für eine neue Erde

Für alle Yogi(ni)s die Yoga als einen ganzheitlichen Lebensweg verstehen. Yoga ist der Schlüssel zu einer neuen Erde, die auf Harmonie und Einheit basiert.

Mitglieder: 121
Letzte Aktivität: 9. Mrz 2015

Yoga für eine neue Erde


Für alle Yogi(ni)s die Yoga als einen ganzheitlichen Lebensweg verstehen. Yoga ist der Schlüssel zu einer neuen Erde, die auf Harmonie und Einheit basiert.



Yoga ist mehr ein Lebensweg als eine Gymnastik. Durch den weltweiten Yogaboom entsteht eine neue Community. Eine globale Gemeinschaft von Yogi(ni)s, die über die Grenzen von Nationalität &Religion eine Einheit bildet, die nicht nur das Potential hat unsere Welt zu verändern, sondern uns schon bewusst in eine neue Zeit führt.

Yoga vermittelt die Werte und das Verantwortungsbewusstsein für eine neue Welt. Je bewusster, desto einflussreicher ~ Je mehr wir von der Yogamatte in die Welt bringen, desto mehr tragen wir zu einem harmonischen Ganzen bei. Je mehr wir Yogi(ni)s auf Fleisch verzichten, desto mehr Frieden bringen wir in die Welt. Je mehr wir uns als "Ganzes" verstehen, desto stärker ist unser Einfluss als Gemeinschaft. Je tiefer wir dieses neue Bewusstsein in uns tragen, desto mehr können wir davon geben und eine neue Erde entstehen lassen.

"Yoga is not a trend ~ it.s a neccessity to save the earth"
~ Sathya

Yoga-Forum für Diskussionen

Einladung zur Gruppenmeditation!

Von Christiana Chandi am 28. Jun 2010

Yoga für Jugendliche!Fortbildung in Berlin

Von Wiebke am 23. Mai 2010

Mehr Energie im Beruf

Von Nils Horn am 6. Aug 2009

Kommentarwand

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Kommentiert von Nachtregen am 9. März 2015 um 3:52pm
Kommentiert von Ilka Singendonk am 16. Dez 2012 um 7:26pm

Liebe Yoginis, liebe Yogis,

wir freuen uns nun sehr, zum großen Tanz der Erde - Yoga & Drums Special ins Studio Miriya einzuladen! Am kommenden Freitag, den 21.12. ab 18 Uhr - Infos siehe www.bewusstsein-koeln.de!

Namasté Souleymane & Ilka

Kommentiert von Ines J. Stephan am 15. August 2012 um 9:37pm

http://www.yogapad.de/events/yoga-retreat-mit-perumal-koshy-und-rob...

Einzigartiges Yoga Erlebnis, Perumal Koshy und Roberto Milletti auf dem gleichen Retreat, 1-7 November, in der marokkanischen Wueste.

Kommentiert von Martina Strauss am 21. Juli 2010 um 3:19pm
Hallo Ihr,
ja, ich denke auch, dass wir selber anfangen können, eine neue Erde - ein neues Bewusstsein zu schaffen. "Be the change you want to see in the world." Es geht ja schon bei dem inneren Frieden los. Wenn wir diesen oft (noch) nicht haben, wie soll es dann mit der Kommunikation mit Familie, Freunden und all den anderen Mitmenschen klappen? Also bleibt uns immer wieder die Aufgabe, unsere inneren Störfaktoren aufzuspüren. Auf der Yoga-Matte und außerhalb der Matte. Wahrscheinlich eine lebenslange Aufgabe und Herausforderung:)
Liebe Grüße von Martina
Kommentiert von Nils Horn am 24. Mai 2010 um 12:30pm
Kommentiert von Sathya am 17. Januar 2010 um 5:58pm
Hari Om Ihr Lieben,

Gerade haben wir unser goettliches YogaMantra-Retreat in Indien mit einem
wunderbaren KirtanAbend abgeschlossen ~

Es war eine Woche voller Liebe & Yoga, voller Freude am MantraSingen & jeden Tag mind.
4h Kirtan - pur Bliss :)))

Das Retreat hat uns wieder mal bewiesen, wie kraftvoll Kirtan ist & hat aus unserer internationalen
Gruppe eine liebevolle Einheit geformt. Unsere Gruppenmitglieder haben in nur 1 Woche
HarmoniumSpielen gelernt & am AbschlussKonzert den Kirtan geleitet.....wir haben unsere
Herzen geoeffnet und sind im goettlichen Nektar verschmolzen....Hari Bol !!!

Wir hoffen das noch viele von Euch mit uns solche wundervollen Retreats geniessen werden
und laden EUCH HERZlich nach BALI ein....

unser Retreat in Bali startet am 20.Maerz und dauert 6 Tage...wir werden wieder viele
kraftvolle Mantren erlernen, jeden Tag mehrere Stunden Chanten, Meditieren & Yoga
praktizieren...es verspricht auch wieder eine traumhaft schoene Zeit zu werden !!!!

Alle Infos findet ihr hier:

http://www.sathyamusic.com/bali_retreat.html

http://www.oneworldretreats.com/ubud_bali_yoga_retreat_sathya.php

Mit Liebe & Vorfreude,

Sathya & Liliana
Kommentiert von stratosphere am 3. März 2009 um 9:59am


Unsere tiefste Angst ist nicht, daß wir unzulänglich sind.

Unsere tiefste Angst ist, daß wir grenzenlos machtvoll sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.

Wir fragen uns, wer bin ich denn
um brilliant, wunderschön, talentiert und fantastisch zu sein?

Eigentlich, wer bist du um dies nicht zu sein?

Du bist ein Kind GOTTES!

Dein dich selbst Kleinmachen dient der Welt nicht!

Da ist nichts Erleuchtendes am Schrumpfen,
so daß andere sich nicht unsicher fühlen in deiner Gegenwart.

Wir sind geboren um die Herrlichkeit Gottes in uns zu manifestieren.

Das ist nicht nur in einigen von uns; es ist in jedem.

Dadurch daß wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir anderen Menschen unbewußt die Erlaubnis das Gleiche zu tun.

Dadurch daß wir uns befreien von unser eigenen Angst,
befreit unsere Gegenwart automatisch andere.



Auszug aus der Eröffnungsrede von Nelson Mandela (südafrikanischer Politiker) im Jahre 1994, geschrieben von Marianne Williamson

:-) Yoga hilft uns dabei das Licht in uns zu akzeptieren und es scheinen zu lassen. Om shanti shanti.

Romy

Lichtmantra - Asato ma sat gamaya
Dieses Mantra fördert die Transformation unserer dunklen Anteilen. Es hilft uns, schlechte Eigenschaften zu verändern. Weiterhin gibt es beim Singen neue Hoffnung.

Asato ma sat gamaya
Tamaso ma jyotir gamaya
Mrityor maamritam gamaya

Das Om führe mich vom Unwirklichen zum Wirklichen
Von der Dunkelheit zum Licht
Von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit
Kommentiert von Rita - Savitri Yoga Berlin am 3. Februar 2009 um 3:01pm
Vielen Dank für die Einladung.

Eine bezaubernde Idee, die bereits Realität geworden ist: neues (altes) Bewußtsein! Auf unserer alten Mutter Erde. Wir sind das Licht, je stärker das Licht, um so größer der Schatten...Doch wenn wir unser Licht leuchten lassen, werden andere ermutigt, dasselbe zu tun und wenn wir unsere Angst überwinden, werden durch unseren Frieden mit uns selbst und der "Welt"- (die WIR sind!), die Akzeptanz, den Respekt, die Liebe, die wir uns selbst und der "Welt"- (die WIR sind) zu geben bereit sind, auch andere in unserer Gegenwart befreit sein.
Kommentiert von Dev Atma Kaur am 14. November 2008 um 9:36am
Sat Nam Sathya,
vielen Dank für die Einladung in diese Gruppe. Auch ich beobachte das immer weiter steigende Bewußtsein der Menschen und die Freude, die Yoga miteinander verbindet. Wegen dem Frieden in uns und auf der Erde durch Fleischverzicht, gehe ich seit vielen Jahren den Weg des Herzensfriedens und lebe vegan. Dadurch brauchen keine Küken mehr zerschreddert werden, keine Kälbchen umgebracht werden und einfach alle Tiere sind in meinem Herzen, ohne Ausnahme.;-) Es bringt mir auch eine gewisse Leichtigkeit in mir, eine Durchlässigkeit, die ich vorher nie für möglich gehalten hätte.

In Liebe,
Sat Nam,
Dev Atma Kaur
Kommentiert von AnamPrema am 9. November 2008 um 9:04am
Lieben Dank für die Einladung -

Yoga verbindet uns alle einfach über das Herz und
für mich persönlich geht das über das Mantrasingen,
jede Stimme ist einzigartig; hell dunkel, hoch, tief, kraftvoll, sanft, ...
und zusammen erklingt etwas
Einmaliges - Neues -
OM.

Sound Creation of the New Earth

Namasté

AnamPrema
 

Mitglieder (120)

 
 
 

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen