yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Puja, Homa und indische Rituale

Informationen

Puja, Homa und indische Rituale

Puja, Homa, Arati, Havan, Yajna, etc.: Berichte über deine Erfahrungen mit indischen Ritualen. Gib Tipps und Weblinks dazu. Veröffentliche Videos, Audios und Erklärungen dazu.

Website: http://www.yoga-vidya.de
Mitglieder: 26
Letzte Aktivität: 5. Sep 2013

Yoga-Forum für Diskussionen

Wie lernt man am besten die indischen Rituale?

Von Devaki Erika-Ha am 29. Apr 2009

Mantras als mp3 Dateien

Laden… Feed wird geladen

Kommentarwand

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Kommentiert von Arati am 26. Juli 2009 um 11:58am
Namaste!
Om Arati
Kommentiert von Devaki Erika-Ha am 29. April 2009 um 1:10pm
Om Namah Shivaya

Liebe Vani Devi,
das ist ja wirklich merkwürdig. Vielleicht würde ich den Körper nicht in so ein Korsett zwingen - 3 Stunden -, Du hast ja den ERfahrungswert von 100 Minuten, bleib doch erst mal bei dieser Größe, wenn Du schon auf die Uhr schauen willst. - Kannst Du das Zeitmessen nicht total abstellen? Wäre das nicht Befreiung? Dann gehst Du eben nach 30 Minuten hinaus, was macht das schon? Wenn diese 30 Minuten intensiv waren, sind sie besser als 150 Min. gequält... was meinst Du? An etwas, was Du ganz ganz gerne tust, gehst Du ja auch nicht mit der Stoppuhr heran, oder?? :-))

Du hast sicherlich in der Zwischenzeit schon weitere Erfahrungen zu diesen Erlebnissen gemacht - besonders falls Dein Ashramleben in B.M. noch immer anhält.

Licht und Liebe für alles, was Du bist und tust,
Devaki
Om Om Om
Kommentiert von Angi am 15. April 2009 um 9:57pm
Hey Marcel-André

Hier ein (vielleicht) interessanter Link:

http://www.jivamuktiyoga.de/muc/de/ueber_uns/puja.html

Schau ruhig mal drauf.

angi
Kommentiert von Marcel-André am 20. August 2008 um 12:46pm
om namah shivaya!
meine frage:
wie wird eine puja ausgeführt?
welche texte werden rezietiert, ect.?

om shanti!
Kommentiert von Vani Devi am 18. Juni 2008 um 7:44pm
om om om, ich war 5 mal bei der 1008stündigen Yajna in Bad Meinberg dabei und jedes Mal war ein ganz besonderes Erlebnis. ich bin dankbar dafür, diese Zeremonie hier in Deutschland ganz in meiner Nähe (ca 100 km) erlebt haben zu können und ich bin sicher, dass jeder seine ganz persönlichen Erlebnisse bei dieser Zeremonie haben konnte.
Für mich unverständlich ist, dass ich die Zeremonie jedes Mal nach 1 Stunde und 40 min verlassen musste, beim ersten Mal nicht, da hatte ich die Verpflichtung 2 Stunden anwesend zu sein und das Feuer zu hüten weil ich zu den Ghee-Gießern gehörte, doch die anderen 4 Male war für mich nach 100 min Schluss obwohl ich mir das eine Mal fest vorgenommen hatte, mindestens 3 Stunden drin zu bleiben. Genau das gleiche Erlebnis hatte ich neulich in einer Kirche bei einem wunderschnen Obertonkonzert, wieder genau nach 1 Stunde und 40 min drängte es mich hinaus... hat vielleicht jemand eine Erklärung oder eine Deutung für dieses Zeitgeschehen? om shanti, carola vani devi
 

Mitglieder (26)

 
 
 

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen